Die 21., 23., 25. und 29. Nacht – Laylat- Al-Qadr!

Nach dieser Überschrift wird der Leser wohl ahnen, dass selbst wenn die 27. Nacht die meist betonte Nacht innerhalb der Frage nach der Festsetzung der Nacht der Bestimmung ist, aufgrund der authentischen Quellenlage nicht ausgeschlossen werden kann, dass die anderen vier ungeraden Nächte im abschließenden Drittel die besagte Nacht darstellen. Ibn Kathier (r) hat authentische Hadithe aufgeführt, die jede einzelne der letzten fünf ungeraden Nächte als Laylat- Al-Qadr bestimmt bzw. dies möglich erscheinen lässt.

Das wohl entscheidendere Zahlenspiel in der Frage nach Laylat- Al-Qadr ist also, dass die Surah Al-Qadr aus fünf Versen besteht – und es fünf Nächte sind, welche die Laylat- Al-Qadr sein können. Der Prophet (saw) sagte:

Erwartet Lailat-ul-Qadr in den letzten zehn Tagen des Ramadan, die ungerader Zahl sind.Bukhari

Ganz abgesehen von Zahlen und Wahrscheinlichkeiten: Haben wir nicht den Besuch der Moschee, die Nachtgebete und die erlebte Gemeinschaft in den letzten Wochen so lieb gewonnen, dass wir auch ohne Lohnverheißung – auch wenn sie existiert! – weitermachen wollen?

Und wollen wir nicht unseren Dank Allah gegenüber ausdrücken, gemäß dem, was vom Propheten (saw) überliefert wurde?

Aischa (ra) berichtete, dass der Gesandte Allahs (saw) zu beten pflegte, bis seine Füße rissig wurden. Danach gefragt, warum er dies tut, obwohl ihm bereits vergangene und künftige Verfehlungen vergeben wurden, antwortete er (saw):

O `Aischa, soll ich nicht ein dankbarer Diener sein?Bukhari, Muslim und Ahmad

In diesem Sinne mögen wir motiviert sein, die letzten Nächte zu Leben zu erwecken – und die letzte ungerade Nacht im Bewusstsein zu verbringen, dass sie Laylat- Al-Qadr ist 🙂

Auch wenn die 29. Nacht nicht Laylat- Al-Qadr sein sollte, so ist nach dem Propheten (saw) sicher

Bei jedem Fastenbrechen befreit Allah einige vom Höllenfeuer – und dies jede Nacht.Ibn Madscha, authentisch zwischen hasan und sahih