Der den Notleidenden erhört

 

أَمَّنْ يُجِيبُ الْمُضطَرَّ إِذَا دَعَاهُ وَيَكْشِفُ السُّوءَ وَيَجْعَلُكُمْ خُلَفَاءَ الأَرْضِ أَئِلَهٌ مَعَ اللَّهِ قَلِيلاً مَا تَذَكَّرُونَ

Oder (ist besser) Wer den in einer Notlage Befindlichen erhört, wenn er Ihn anruft, und das Böse hinwegnimmt und euch zu Nachfolgern’ (auf) der Erde macht? Gibt es denn einen (anderen) Gott neben Allah? Wie wenig ihr bedenkt!(27:62)

Abu Bakr Muhammad ibn Dawuud Ad- Daynuuriy (r), der unter Ad- Daqqi As- Suufiy bekannt war, erlebte folgendes: „Ich pflegte Reisende auf meinem Maulesel von Damaskus nach Balad As- Sabadaan gegen Lohn mitzunehmen. Eines Tages nahm ich jemanden mit und wir reisten durch die Wildnis anstelle des normalen Weges. Er sagte mir: `Nimm diesen Weg, er ist kürzer.` Ich meinte zu ihm: `Das ist ein schlechter Weg`, doch er er entgegnete: `Aber er ist kürzer!` Wir nahmen schließlich den von ihm gewünschten Weg bis wir in ein Gebiet kamen, dass nur schwer zu begehen war und ein Tal betraten, was voller menschlicher Leichen war. Er sagte mir: `Halte den Kopf des Maulesels, so dass ich absteigen kann. Er stieg also herab, rollte seine Ärmel hoch, legte sich seine Kleidung zurecht und zog ein Messer. Er kam auf mich zu und ich rannte vor ihm weg. Er verfolgte mich. Ich rief ihm zu: `Nimm ds Maultier und was auf ihm ist!` Er antwortete: `Die gehören mir sowieso, aber ich werde dich töten!` Ich versuchte ihm Angst einzujagen, indem ich an Allah und die Strafe im Jenseits erinnerte, aber er schenkte dem keine Beachtung.

Ich ergab mich ihm unter der Bedingung, zwei Gebetseinheiten beten zu dürfen. Er hetzte: `Beeil dich!` Ich stand also zum Gebet, jedoch kamen die Worte des Qurans mir nicht in den Sinn. Ich konnte mich an keinen einzigen Buchstaben erinnern. Ich verblieb stehend in Verwirrung und er fuhr fort mich zu hetzen: `Na los, mach schon!` Dann verhalf mir Allah zu rezitieren:

أَمَّنْ يُجِيبُ الْمُضطَرَّ إِذَا دَعَاهُ وَيَكْشِفُ السُّوءَ وَيَجْعَلُكُمْ خُلَفَاءَ الأَرْضِ أَئِلَهٌ مَعَ اللَّهِ قَلِيلاً مَا تَذَكَّرُونَ

….oder (ist besser) Wer den in einer Notlage Befindlichen erhört, wenn er Ihn anruft, und das Böse hinwegnimmt.(27:62)

Auf einmal sah ich einen Reiter der aus dem Beginn des Tales angeritten kam und ein Speer in der Hand hielt. Er warf den Speer und traf den Räuber mitten ins Herz, der sofort tot umfiel. Ich fragte den Reiter: `Wer bist du?` Er entgegnete mir: `Ich bin der Entsandte Desjenigen, Der den in einer Notlage Befindlichen erhört, wenn er Ihn anruft, und das Böse hinwegnimmt.` Dann nahm ich meinen Maulesel mitsamt der Ladung und führte meine Reise fort, bis ich sicher ankam…“

Quelle: ‘Umar S. al- Ashqar (h): The world of the noble Angels in the Light of the Quran and Sunnah. Seiten 115-121; IIPH, Riyadh, 2003.