Sheikh Adel Al-Kalbani

Kalbani

Sheikh Adel Al-Kalbani (h)

Was eine Geschichte: Als Sohn eines armen Einwanderers, welcher keiner gehobenen Arbeit nachgehen konnte, arbeitete auch Sheikh Adel Al-Kalbani (h) zunächst sechs Jahre lang für Saudi Airlines. Währenddessen besuchte er berufsbegleitend die Universität, schließt diese ab und erhält eine Lehrerlaubnis für die „10 Lesearten“ des Qurans. Sheikh Adel Al-Kalbani (h) wechselt den Beruf um fortan als Imam der Gemeinde dienlich zu sein.

Maa shaa Allah! Jemand der sich von unten nach oben hochgearbeitet hat – NO EXCUSES!

Der Höhepunkt seiner Karriere war jedoch, dass er Tarawieh-Gebete im Ramadan in der geheiligten Moschee in Mekka halten durfte!

https://www.youtube.com/watch?v=zNpg00W5XAM

Doch was lehrt es uns, dass er fast nur für seine Hautfarbe – Sheikh Adel Al-Kalbani (h) hat unverkennbar afrikanische Wurzeln – und kaum für seinen Werdegang bekannt ist?

In Zeiten von Pegida und Co sollen Muslime nicht Selbstkritik vergessen; auch unter Muslimen gibt es Rassismus!

أَتَأْمُرُونَ النَّاسَ بِالْبِرِّ وَتَنسَوْنَ أَنفُسَكُمْ وَأَنْتُمْ تَتْلُونَ الْكِتَابَ أَفَلا تَعْقِلُونَ

Befehlt ihr denn den Menschen Güte, während ihr euch selbst vergesst, wo ihr doch die Schrift lest? Begreift ihr denn nicht?(2:44)

Jeder Muslim sollte liebevoll, geduldig und beständig in seiner Familie und näheren Umgebung Rassismus und Nationalismus angehen.

In der Hoffnung zu Selbstkritik wie auch Motivation inspiriert zu haben, empfehle ich meine Lieblingsrezitation des Imams (h).

https://www.youtube.com/watch?v=xlf5zmv0pUI

 

Vor Tausenden zu rezitieren ist kein Problem für mich, aber der Ort (die geheiligte Moschee in Mekka) und seine Gottgeweihtheit macht es so besonders.Sheikh Adel Al-Kalbani