Aufnahme von zweitem Masterstudium

14878495403_235d226985_k

Gott sein Dank,

seit November 2014 studiere ich universitär weiter (ein Jahr Ruhestand war schrecklich).

Glücklicherweise wurde ich nicht auf die Warteliste gesetzt, sondern darf mit der vielfältig zusammengesetzten Gruppe (22 TeilnehmerInnen) den ersten Jahrgang des neu eingerichteten Masterstudienganges „Interreligiöser Dialog: Begegnung von Juden, Christen und Muslimen“ bilden.

http://www.donau-uni.ac.at/de/studium/interreligioeser-dialog/

Einen großen Dank an die Lehrgangsleitung mitsamt dem Team, ich gehöre zu den wenigen, welchen die Studiengebühren zu 100% erlassen wurden.
Diese Anerkennung muss ich an dieser Stelle auch an das IIS eV weiterleiten, schließlich ist es dieser Verein, welcher mir und anderen den Rahmen bietet, für ein besseres Miteinander in der Gesellschaft einzutreten; daraus sich ergebende Referenzen waren wohl mitentscheidend für meine Aufnahme überhaupt in den Studiengang.

https://www.iisev.de/verein/ueber-uns/referenzen/

Mit von der Partie sind Juden, Christen, Muslime sowie religionsungebunde Personen, welchen gleichzeitig die Verständigung unter den Religionsanhängern ein wichtiges Anliegen ist. Aktiv sind die Mitstudentinnen u.a. in den Bereichen Politik, Dialog, Seelsorge, Soziale Arbeit und universitäre Lehre.

Vor allem erhoffe ich mir in diesem Studium mein Netzwerk von kompetenten, gutgewillten Mitstreitern für ein besseres Miteinander und für zukünftige Projekte zu erweitern und enger zu knüpfen, dabei auf Fragen bezüglich des Islam einzugehen – was mir auch eine tiefere Beziehung zu meiner Religion erlaubt – und letztlich mehr aus den anderen Religionen zu erfahren, was ein Miteinander stärkt.

In den nächsten Wochen erwarten Euch einige Artikel bezüglich meiner persönlichen Erfahrung und thematischen Auseinandersetzungen, so Gott will.

السَّلاَمُ عَلَيْكُمْ وَرَحْمَةُ اللهِ وَبَرَكَاتُهُ

Assalamu alaikum wa Rahmatullahi wa Barakatuh