Bevorzugung der Ersuchung

6887392973_46fb3728ac_o

Fazit: Bevorzugung der Ersuchung

Aufgrund der Verankerung im Quran, der Sunna, dem Verständnis der Prophetengefährten, der früheren wie späteren Gelehrten wie auch aufgrund der Auswirkungen und Resultate ist die Zielsetzungs-Ersuchung gegenüber der wortwörtlichen Auslegung zu bevorzugen.

Zu den Vorzügen der Zielsetzungs-Ersuchung zählen:

  • Das Erkennen der Weisheit(en) Allahs in der Gestaltung des Islam – somit ein tieferes Verständnis Seiner Namen und Eigenschaften
  •  Zeitloser Charakter der Scharia
  • Die Leitung im Fiqh und der Fatwa
  • Widerlegung von Scheinargumenten
  • Bessere Darstellung des Islam
  • Entgegenkommen der intellektuellen Bedürfnisse des Menschen
  • Stärkung der eigenen Befolgung und Hingabe
  • Die korrekte und angemessene Umsetzung
  • Die Bindung der Norm an die Zielsetzung
  • Die Durchführung des Qiyaas auf Grundlage der Zielsetzung
  • Das Abwägen (At- Tardschie`) beim Dissens
  • Die Beseitigung von augenscheinlichen Widersprüchen in den Quellen
  • Die Erweiterung und Erneuerung der Methoden
  • Erleichterung

 

In den folgenden Folien noch eine stichpunktartige Verankerung dieser Vorteile, alle detailliert in den vorangegangenen Artikeln beschrieben.

Weiterhin werden ausführlicher in diesem Zusammenhang erläutert:

  • Die Belege für und gegen das Zusammenlegen der Gebete auf Reisen
  • Die Durchführung des Qiyaas auf Grundlage der Zielsetzung anhand der Zusammenlegung von Gebeten bei schlechten Witterungsverhältnissen.
  • Bevorzugung der Ersuchung aufgrund der Auswirkungen und Resultate am Beispiel der Sommergebetszusammenlegung vs. Der künstlichen Gebetszeit.
  • Die Beseitigung von augenscheinlichen Widersprüchen in den Quellen an den Beispielen „Intimitätsgrenzen während der Periode der Frau“ & „Urteil vom Ghusl vor dem Freitagsgebet

BEVORZUGUNG der Zielsetzungsersuchung