Die 27. Nacht – Die Nacht der Bestimmung!

Ja, ich weiß, wohl die meisten Leser werden nun kritisieren, dass die Überschrift mit einem Fragezeichen zu enden hat – dazu im folgenden Artikel mehr inshAllah 🙂 Die 21., 23., 25. und 29. Nacht – Laylat- Al-Qadr! Muslime in Deutschland haben 1441/2019 das Fasten gemeinsam angefangen, folglich ist die 27. Nacht von Freitag (31.06) auf Samstag.
Weiterlesen…

Aus Versehen essen/trinken oder beim Zähneputzen Zahnpasta schlucken

Wenn man beim Zähneputzen aus Versehen Zahnpasta schluckt, so ist das Fasten nicht gebrochen. Zurückzuführen ist dieses Urteil u.a. auf die im Quran etablierten Grundsätze: فَاتَّقُوا اللَّهَ مَا اسْتَطَعْتُمْ So fürchtet Allah, soviel ihr nur könnt!64:16   رَبَّنَا لا تُؤَاخِذْنَا إِنْ نَسِينَا أَوْ أَخْطَأْنَا Unser Herr, belange uns nicht, wenn wir vergessen oder einen Fehler
Weiterlesen…

Öffnen von gastronomischen Einrichtungen in mehrheitlich nicht-muslimischen Ländern zur Tageszeit im Ramadan, sowie das Anbieten von Essen für jene, die nicht fasten

Bei einigen im Westen lebenden Muslimen, die Besitzer von Restaurants oder sonstigen gastronomischen Einrichtungen sind, kommt die Frage auf, wie das Öffnen ihrer Restaurants zur Tageszeit im Ramadan in nicht-muslimischen Ländern islamrechtlich zu beurteilen ist, und ob dies als Beihilfe zur Sünde zu verstehen sei – da sie ja jene, die nicht fasten, hierbei unterstützen,
Weiterlesen…

Die Moschee als Institution der Sozialen Arbeit Sprachliche Erörterung

Im Folgenden wird durch eine sprachliche Erörterung belegt, dass Moscheegemeinden auch Sozialeinrichtungen sind bzw. sein können. Die Abhandlung besteht aus Auszügen aus meiner Masterarbeit „Leitbilderstellungsgrundsätze für Moscheegemeinden mit Fallbeispiel und unter Einbeziehung einer Begründung von Moscheegemeinden als Sozialeinrichtungen“. Die Moschee als Institution der Sozialen Arbeit Sprachliche Erörterung (PDF, 25o kb)

Höhe, Form und Zeitpunkt der zakāt al-fiṭr

Die zakāt al-fiṭr ist eine Verpflichtung für jeden, der die Höhe der zakāt al-fiṭr als Überschuss für mindestens einen Tag inklusive der Nacht besitzt. Der Haushaltsvorstand muss für jeden Einwohner (für den er im Haushalt Verantwortung trägt) die zakāt al-fiṭr entrichten. Jedoch soll die zakāt al-fiṭr nicht als Verpflichtung, sondern vielmehr als Gnade wahrgenommen werden,
Weiterlesen…

Die Moschee als Institution der Sozialen Arbeit Teil II: Theologische Erörterung

Im Folgenden wird durch eine theologische Erörterung der moscheezentrierten Sozialen Arbeit des Propheten Muhammad (saw) in der Moschee in Medina belegt, dass Moscheegemeinden innerhalb des Islam auch als Einrichtungen der Sozialen Arbeit fungieren. Ebenfalls wird ein Abgleich der MSA mit relevanten Definitionen von Sozialer Arbeit in dieser Abhandlung vorgenommen.   Die_Moschee_als_Institution_der_Sozialen_Arbeit_thelogische_Begründung (PDF, 0,5 MB)