Zusammenleben in einer multireligiösen Gesellschaft. Teil 2: Muslimische Minderheiten

Folgend die Powerpoint-Präsentation von meinem Vortrag in Zürich innerhalb des „Ummah-Days“. Die Präsentation legt dar, dass der Islam sowohl für die Situation der Mehrheits- wie auch Minderheitensituation der Muslime ein Konzept für ein multireligiöses Miteinander bereithält. Der Prophet (saw) beschrieb den Gläubigen folgendermaßen: „Jemand der Freundschaften schließt und bei dem sich andere wohl fühlen. Nichts
Weiterlesen…

Homosexualität – religiöse und gesellschaftliche Perspektiven TEIL 1

Als Ilona Klemens, seit 2003 Inhaberin der Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog in Frankfurt, mich im November 2014 dazu eingeladen hat, die sogenannte „konservative“ muslimische Position zum Thema Homosexualität im Rahmen einer nicht nur „trialogischen“ Veranstaltung in der Evangelischen Akademie Frankfurt zu referieren, ahnte ich, dass es ein aufregender Abend werden würde. Diese Abhandlung thematisiert u.a.
Weiterlesen…

Multireligiöses Zusammenleben im Islam Teil 1 Grundlagen & Staatführendes Modell (1)

Folgend die Powerpoint-Präsentation von meinem Vortrag in Zürich innerhalb des „Ummah-Days“ 2014. Die Präsentation legt dar, dass der Islam ein Konzept für ein multireligiöses Miteinander bereithält – sowohl für den staatsgebenden Fall wie auch die Minderheitensituation der Muslime! „Wenn wir von einer feindlichen Nation angegriffen werden, deren Ziel die Leute des Bundes sind, die unter
Weiterlesen…

Artikelempfehlung: „Feindbild Islam…“

„Feindbild Islam. Historische und theologische Gründe einer europäischen Angst – gegenwärtige Herausforderungen“ von Thomas Naumann (evangelischer Theologe und Religionswissenschaftler, Universität Siegen). Ein Grundlagentext für jeden, der/die zum Thema kompetent mitreden und bewegen möchte. Zitate gefällig? Den Kalten Krieg haben wir gewonnen. Nach einer siebzigjährigen Verirrung kommen wir nun zur eigentlichen Konfliktachse der letzten 1300 Jahre
Weiterlesen…

Homosexualität – religiöse und gesellschaftliche Perspektiven TEIL 2

Als Ilona Klemens, seit 2003 Inhaberin der Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog in Frankfurt, mich im November 2014 dazu eingeladen hat, die sogenannte „konservative“ muslimische Position zum Thema Homosexualität im Rahmen einer nicht nur „trialogischen“ Veranstaltung in der Evangelischen Akademie Frankfurt zu referieren, ahnte ich, dass es ein aufregender Abend werden würde. Im zweiten Teil wird
Weiterlesen…

Warum ich gegen die Anschläge in Paris und nicht „Charlie bin“

Als Muslim argumentiere ich theologisch, dass die Anschläge in Paris nicht mit den Lehren des Islam einhergehen, denn: Selbst wenn sich die Angreifer in einem Kriegszustand wähnen, so gilt: „Im Falle dessen, dass eine Gruppe von Muslimen die feindliche Front passieren durch Vortäuschung, Diplomaten zu sein oder aber bloß Erlaubnis bekommen haben, die Grenze zu
Weiterlesen…

Broschüre ‘Fairtrade und Islam’

Gott sei zuerst gedankt, danach unseren PartnerInnen vom Weltladen Bornheim und allen anderen, die mitgewirkt haben und es weiterhin – durch weiterleiten – tun! „Wer den Menschen nicht dankt, der hat Allah nicht gedankt…“ (Abu Dawud; Ahmad; Tirmidhi) Die Broschüre ‘Fairtrade und Islam’ ist ein Gemeinschaftsprodukt des Weltladen Bornheim und IIS Frankfurt und liegt nun
Weiterlesen…