Über die erneute Diffamierung Frankfurter Muslime

Islamfeindliche Berichterstattung führt zur Islamfeindlichkeit in der Gesellschaft1 und hat auch zur Konsequenz, dass Muslime sich zurückziehen, was wiederum dazu missbraucht wird, ihnen den Vorwurf zu machen, sie würden Parallelgesellschaften bilden. Die einzig produktive und für den gesellschaftlichen Frieden förderliche Position ist, dass Muslime sich organisieren und aufklären, Dialog führen und in der Gesellschaft &
Weiterlesen…

Über die Fiktion des jüdisch-christlichen Abendlandes

Es geht wieder mal ein Rechtsruck durch Europa. Dies fällt am drastischsten in Bezug auf Frankreich auf, wo Nadine Morano, Ex-Ministerin für Berufsbildung der konservativen Massenpartei „Les Républicains“ ihre rassistische Weltsicht, Frankreich sei ein „jüdisch-christliches Land weißer Rasse“ kundtun kann. Ohne dass es ernsthafte Konsequenzen für sie gibt. Ohne dass sich (genügend) Verantwortungsträger des Landes
Weiterlesen…

Sheikh Adel Al-Kalbani

Sheikh Adel Al-Kalbani (h) Was eine Geschichte: Als Sohn eines armen Einwanderers, welcher keiner gehobenen Arbeit nachgehen konnte, arbeitete auch Sheikh Adel Al-Kalbani (h) zunächst sechs Jahre lang für Saudi Airlines. Währenddessen besuchte er berufsbegleitend die Universität, schließt diese ab und erhält eine Lehrerlaubnis für die „10 Lesearten“ des Qurans. Sheikh Adel Al-Kalbani (h) wechselt
Weiterlesen…

Homosexualität – religiöse und gesellschaftliche Perspektiven TEIL 2

Als Ilona Klemens, seit 2003 Inhaberin der Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog in Frankfurt, mich im November 2014 dazu eingeladen hat, die sogenannte „konservative“ muslimische Position zum Thema Homosexualität im Rahmen einer nicht nur „trialogischen“ Veranstaltung in der Evangelischen Akademie Frankfurt zu referieren, ahnte ich, dass es ein aufregender Abend werden würde. Im zweiten Teil wird
Weiterlesen…

Wasser im Islam

Der Prophet Muhammad (saw) sagte: „Dreierlei darf niemandem vorenthalten werden: Wasser, Weideland und Feuer.“ Gleichzeitig hören wir oft, dass der Krieg der Zukunft um Wasser geführt werden wird. Wie der Beginn unserer Existenz mit Wasser verbunden ist, so auch der Übergang in das Jenseits durch die rituelle Totenwaschung. Ebenfalls werden die aus dem Fegefeuer Entlassenen
Weiterlesen…

Radiobeitrag von „hr-info“ zu Paris & Charlie Hebdo

Meine Beisteuerung zum Radiobeitrag innerhalb von „hr-info“ am Freitag den 09.01.2015 zum Thema Paris und Charlie Hebdo. Es ist der Reporterin ein repräsentativer Zusammenschnitt gelungen! Interessant wäre noch gewesen, bei wem genau die Moscheegemeinde als „konservativ“ gilt. Unwesentlich, jedoch der Vollständigkeit halber: Unsere Versammlung zum Freitagsgebet ist berstend voll, was mindestens 420 Betende verteilt auf
Weiterlesen…

Zusammenleben in einer multireligiösen Gesellschaft. Teil 2: Muslimische Minderheiten

Folgend die Powerpoint-Präsentation von meinem Vortrag in Zürich innerhalb des „Ummah-Days“. Die Präsentation legt dar, dass der Islam sowohl für die Situation der Mehrheits- wie auch Minderheitensituation der Muslime ein Konzept für ein multireligiöses Miteinander bereithält. Der Prophet (saw) beschrieb den Gläubigen folgendermaßen: „Jemand der Freundschaften schließt und bei dem sich andere wohl fühlen. Nichts
Weiterlesen…